header

Promovieren am IfA

Medizin-StudentInnen können sich im Studienverlauf kaum eigenständig im wissenschaftlichen Arbeiten üben und verfassen selten schriftliche Arbeiten. Die Doktorarbeit stellt die KandidatInnen daher vor neue Herausforderungen, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen. Das Institut für Allgemeinmedizin begleitet und unterstützt die hier Promovierenden in dieser Studienphase. StudentInnen und bereits berufstätigen AbsolventInnen stehen nicht immer die notwendigen Ressourcen zur Verfügung, um sich vollständig auf diesen Prozess konzentrieren zu können. Daher ist uns eine stabile Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen PromovendInnen und Institut besonders wichtig.

Unser Betreuungsverständnis

Die Promotionsbetreuung am Institut ist vielseitig gestaltet. Im Vordergrund steht die individuelle Betreuung der Promovierenden durch unsere wissenschaftlichen MitarbeiterInnen. In diesem Rahmen werden neben arbeitsorganisatorischen Aspekten vor allem die angewandte Methodik, das Vorgehen, die Struktur und der Inhalt des jeweiligen Dissertationsprojekts diskutiert.

Ergänzend bietet das Institut interne Fortbildungen und Diskussionsrunden - die sogenannten Promovierenden-Treffs – an. Promovierende stellen hier erste Ergebnisse aus den Forschungsprojekten vor und üben sich zugleich in Präsentationstechniken. Ein Ziel des Promovierenden-Treffs ist die Reflexion der eigenen Forschungstätigkeit und Vortragsweise durch konstruktives Feedback der KommilitonInnen und der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen.

Betreuungsvereinbarung

Die Betreuungsvereinbarung gibt Aufschluss über Einzelheiten des Betreuungsverhältnisses zwischen DoktorandInnen und BetreuerInnen. Welche Inhalte die Vereinbarung fixiert, entnehmen Sie bitte der Vorlage, die zum Herunterladen bereitsteht.

  • Download (in Arbeit)

Promotionsbüro & Promotionsordnung

Die für Sie geltende Fassung der Promotionsordnung der Universitätsmedizin Rostock finden Sie unter folgendem Link zum Download.